Über mich

Manuela Wiesinger und das Tourismus-Controlling

Controlling und vieles was damit zusammenhängt ist für viele eher ein Bauchschmerzthema als Passion. Ich aber liebe es und möchte Ihnen in meinem Blog zeigen, dass Controlling durchaus Spaß machen kann.

Mein Lebenslauf in Kürze

Nach der Handelsakademie machte ich eine Ausbildung in einer Steuerkanzlei. Anschließend packte mich das Fernweh; an vielen Punkten kam ich immer wieder mit dem Tourismus in Kontakt. Da lag der Weg zur Hotellerie nahe.

Im Jahre 1989 machte ich dann erste Hotelerfahrungen im Headoffice von Austrotel im Schloss Rif. Mit ersten Eindrücken übernahm ich  bis Ende 1993 die Funktion als Financial Controller im Club Aldiana international in der Türkei, in Tunesien und in der Schweiz.

Dann zog es mich wieder in die Heimat. Das Angebot für Ramada das Pre Opening und die Eröffnung des Ramada Hotel Linz (jetzt: Courtyard by Marriott Hotel) zu übernehmen, konnte ich nicht ausschlagen. So habe ich da bis 1996 das Controlling aufgebaut – eine Aufgabe, die mir immer mehr das Tourismuscontrolling näher brachte. Danach kam der Abstecher als kaufmännischer Direktor im Hotel Greif – weitere wichtige Eindrücke und Erfahrungen auf dem Weg zum nächsten großen Schritt: nach einem gemeinsamen Pilot-Projekt mit Kohl & Partner im Jahre 1997 wurde die Idee zur Gründung der Controlling Service GmbH geboren.

Weiterbildungen

„Leben heißt Lernen“. (Konrad Lorenz)

Der Verhaltensforscher hatte Recht. Aus diesem Grunde bilde auch ich mich leidenschaftlich gern weiter um die vielen praktischen Eindrücke für das Hotel-Controlling auch wissenschaftlich zu untermauern. So professionalisierte ich mein Wissen an der Cornell University, Ithaca, New York (2000) und am MCI Innsbruck (2002/2003) und begleitend seit kurzem mit einem MBA-Studium-

Meine Leistungen:

Seit mittlerweile über zehn Jahren begleite und coache ich  Tourismusbetriebe in Österreich, Südtirol und Deutschland in allen Fragen rund um das Controlling.
Budgetierung, Umstellungen von Finanzbuchhaltungen auf Uniform System of Accounts for the Lodging Industry und STAHR, Installation und Aufbau von Controllingsystemen, Unterstützung im Pre-Opening gehören genauso dazu, wie Revenue Management. Darüber hinaus gibt es ein großes und immer sehr präsentes Herzensthema: die  Kommunikation und Zusammenarbeit von Controllern mit allen anderen Abteilungen im Hotel, wie beispielsweise mit Marketing  und Sales.