Reden wir Deutsch! (2) Begriffe, Abkürzungen, Schlagwörter im Hotel-Controlling-Dschungel

Letzte Woche ging es in meinem Blog-Post um Abkürzungen und Begriffe im Rahmen der Beherbergung. Diese Woche werde ich zum typischen Controller und werfe einen Blick in Ihre KER. Womit wir schon wieder bei diesen Abkürzungen und Fachausdrücken gelandet sind. KER … ?

In der Abteilung Verwaltung begegnen uns natürlich jede Menge Abkürzungen:

KER
Kurzfristige Erfolgsrechnung – diese zeigt das operative Ergebnis Ihrer Geschäftstätigkeit. Das heißt, sie zeigt die Erlöse Ihres Hauses, abzüglich der Wareneinsatzkosten, abzüglich der Mitarbeiterkosten und abzüglich der sonstigen operativen Aufwendungen in Ihrem Hotel. Wenn die KER optimal aufgebaut ist, zweigt Sie Ihnen auch monatlich und kumuliert die Abweichung zu Ihren Planwerten (Budget). Die deluxe-Variante einer KER weist außerdem noch
die Abweichungen zu den Vorjahres-Ergebnissen Ihres Betriebes auf. Sie haben keine monatliche KER? Sprechen Sie doch mal Ihren Steuerberater darauf an! Das Ergebnis der KER zeigt dann ein …

GOP
Gross Operating Profit = das operative Betriebsergebnis Ihres Betriebes oder auch gerne Betriebsergbnis I genannt. Das ist dieses Ergebnis, mit dem Sie Ihre Zinsen bezahlen, die Abschreibungen decken, eventuelle Mieten und Pachten damit bestreiten. GOP ist ein (auch in Österreich) mittlerweile sehr weit verbreiteter Begriff. Auch Ihre Banker wissen mittlerweile mit diesen drei Buchstaben etwas anzufangen. Schlimm ist nur, kaum haben wir uns an eine Abkürzung gewöhnt, taucht schon wieder die nächste auf, nämlich …

IBFC
Income before Financial Costs = ist genau das gleiche wie GOP, nämlich das operative Betriebsergebnis, vor Kosten wie Zinsen und Abschreibungen

ABC Ziehen wir nun von Ihrem GOP oder IBFC die Zinsen ab, die Abschreibung und eventuell noch Miete und Pacht, dann erhalten wir ein

NOP
Net Operating Profit = das Netto-Betriebsergebnis, bzw. der Gewinn oder Verlust vor Steuern.

Weitere Begriffe die rund um Ihr Betriebsergebnis „herumschwirren“ sind etwa EBITDAR und EBIT. Zwei Begriffe, die Banker ebenfalls sehr gerne verwenden und die Sie kennen sollten.

EBITDAR
Earnings before interest, taxes, depreciation, amortization and rent. Heisst soviel wie Ihr Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände und Miete und Pacht, oder eben wieder Ihr GOP.

EBIT
Earnings before interest and taxes = Ihr Betriebsergebnis, oder Ihr GOP abzüglich Abschreibungen, jedoch vor Zinsen und Steuern. Man könnte also sagen, das steht zwischen GOP und NOP.

10. September | 0 Kommentare